Boys‘ Day 2015: Hundstorfer: Wir brauchen mehr Männer als Kindergärtner, Volksschullehrer und Pfleger

3.000 Burschen lernten Jobmöglichkeiten in Gesundheitszentren, Pflegeheimen, Kindergärten und Volksschulen kennen

Bereits zum achten Mal fand heute der vom Sozialministerium initiierte und koordinierte bundesweite Aktionstag „Boys‘ Day“ statt, um mehr männliche Jugendliche für Erziehungs- und Pflegeberufe zu interessieren. 354 Kindergärten, Senioren- und Pflegeeinrichtungen, Krankenhäuser und Ausbildungseinrichtungen für soziale Berufe öffneten österreichweit ihre Tore, um den Burschen einen Einblick in ihre Arbeit zu geben und sie für eine Ausbildung bzw. eine Arbeit in einem „männeruntypischen“ Beruf zu begeistern. „Die hohe Zahl von fast 4.300 interessierten Burschen, die Einrichtungen besucht haben bzw. an Workshops teilgenommen haben, ist ein deutliches Zeichen, dass auch für junge Männer ein Job in sozialen Berufen interessant ist. Wir brauchen viel mehr Männer als Kindergartenpädagogen, Volksschullehrer oder im Pflegebereich. Die männlichen Jugendlichen haben eine Vielzahl an Talenten, beschränken sich aber in ihrer Berufswahl viel zu sehr auf ein schmales Segment -, wie Mechaniker etc. Dabei sind zum einen die männlichen Jugendlichen gerade in der Pflege und Erziehung sehr gefragt und zum anderen die Jobchancen im Verhältnis zu den sogenannten „klassischen Männerberufen“ aussichtsreicher“, erklärte Sozialminister Rudolf Hundstorfer, der heute bei der zentralen Veranstaltung des Sozialministeriums, im Pflegeheim Baumgarten, mit von der Partie war und intensiv mit den teilnehmenden Burschen diskutierte. ****

Im Rahmen des Aktionstages Boys‘ Day wurden auch heuer wieder zahlreiche Schnuppermöglichkeiten in verschiedenen Einrichtungen in ganz Österreich, wie Schulen, Kindergärten, Krankenhäusern oder Altenheimen angeboten. Dabei stellten vorzugsweise männliche Mitarbeiter den zehn bis achtzehnjährigen Teilnehmern ihren Beruf in der Praxis vor und sprachen mit ihnen über ihre Erfahrungen in diesen Sozialberufen. Workshops für Burschen zur Vor- und Nachbereitung der Einrichtungsbesuche beschäftigen sich mit Arbeits-, Berufs- und Zukunftsvorstellungen sowie Männlichkeitsbildern und Vorbildrollen der jungen Teilnehmer. Viele Sozialeinrichtungen wünschen sich, mehr männliche Bewerber zu gewinnen. Die Zusammenarbeit mit dem Boys‘ Day ist eine sehr gute Möglichkeit, darin mittelfristig erfolgreicher zu werden.

Boys‘ Day-Veranstaltung des Sozialministeriums im Pflegewohnhaus Baumgarten in Wien

Die zentrale Veranstaltung zum Boys‘ Day hat in diesem Jahr im Pflegewohnhaus Baumgarten im 14. Bezirk in Wien stattgefunden. Über 100 Burschen aus drei Neuen Mittelschulen konnten die Arbeit in einer Pflegeinrichtung direkt und unmittelbar vor Ort kennenlernen. Im Anschluss an die Begrüßung durch Sozialminister Rudolf Hundstorfer hat ein interaktives Forumtheater zur thematischen Sensibilisierung der Buben und Burschen stattgefunden. Auf den Stationen und in den Wohnbereichen des Pflegewohnhauses Baumgarten konnten Erfahrungen in der Arbeit mit älteren bzw. bedürftigen Menschen gesammelt werden.

Der nächste Boys‘ Day findet Anfang November 2016 statt.

Rückfragehinweis:
Sozialministerium
Mag.a Elisabeth Kern
Pressesprecherin des Sozialministers
0043-1-71100-2247
www.sozialministerium.at
www.facebook.com/sozialministerium

Schreibe einen Kommentar