S&P Rating stärkt Österreichs Finanz- und Budgetpolitik Budgetpolitik und Bayern-Vergleich positiv herausgestrichen

Wien (BMF), 25.09.2015

Die gesetzten Reformschritte und im Besonderen der Bayern-Vergleich spiegeln sich im heute veröffentlichten Rating von Standard&Poors (S&P) wider. Nach Fitch bestätigt auch S&P ein weiteres Mal die hohe Bonität mit stabilem Ausblick.

Die im EU-Vergleich immer noch geringe Arbeitslosigkeit sowie die Wachstumsprognosen für die kommenden Jahre werden als positive Indikatoren genannt. So erwartet S&P durch die beschlossene Steuerreform eine Ankurbelung des privaten Konsums. Insgesamt stützt das Rating die österreichischen Reformbemühungen und stellt dem Finanzplatz sowie dem Wirtschaftsstandort Österreich ein gutes Zeugnis aus.

Schreibe einen Kommentar